JEdit – Spaß mit Tabs Leerzeichen

Eigentlich hatte ich mir JEdit über Utilities -> Global Options -> Editing wie unten zu sehen eingerichtet. Mit „Soft … tabs“ = „Aus“ wollte ich vermeiden, dass Tabs in Leerzeichen umgewandelt werden.

Mit Textdateien klappte das prima, aber .scala – Dateien wurden beim Öffnen immer in diese Einstellungen zurückgesetzt (zu sehen in Utilities -> Buffer Options):

Grübel … Wieso nimmt JEdit ausgerechnet für Scala die Originaleinstellungen?

Lösung: In der Datei „~/.jedit/modes/scala.xml“ („~“ steht in Pfadangaben auf Unix-Systemen immer für Ihr Homeverzeichnis) findet sich dieser Eintrag:

PROPERTY NAME="tabSize" VALUE="2"
PROPERTY NAME="indentSize" VALUE="2"

Da sind ja die „falschen“ Einstellungen. Das Ganze geändert zu:

PROPERTY NAME="tabSize" VALUE="4"
PROPERTY NAME="indentSize" VALUE="4"

und schon sind bleiben die Einstellungen wie sie sollen:

Geht doch. Die Erweiterung für Scala speichert also eigene Einstellungen für die Feinheiten der Textdatei.

Veröffentlicht in JEdit, Scala, Tools. Kommentare deaktiviert für JEdit – Spaß mit Tabs Leerzeichen
%d Bloggern gefällt das: