„Vorführeffekt“: Scalatest bricht ab, nachdem der Rückgabewert einer Methode von Double zu Long geändert wurde

– und der Fehler lässt sich nicht wiederholen!

Die Ausgangssituation: Eine Methode gibt Double zurück. Alle Tests laufen ohne Fehler. Verglichen wird

assert(methode == 1)

assert(methode == 4)

usw.

Danach wird der Rückgabewert zu Long geändert, in dem der letzte von der Methode berechnete Wert durch „.toLong“ von einem Double zu einem Long umgewandelt wird. (Dieser Wert ist die Potenz zweier Integer, so dass das Ergebnis niemals ein Double sein wird).

Nun bricht der Test ab. Die Meldung war sinngemäß, dass eine Methode nicht vorhanden war, welche Methode, konnte ich der Meldung nicht entnehmen. Nachdem die Änderung rückgängig gemact wurde, lief der Test wieder durch.

Die geänderte Methode ließ sich ohne Fehler testen, wenn

assert(methode == 1l)

assert(methode == 4l)

usw.

getestet wurde. Nun ja, dachte ich mir, bloggst Du das mal. Ich brauche nur noch die Fehlermeldung. Leider kann ich nun die Änderung des Tests wieder rückgängig machen, ohne den Fehler zu erhalten.

Veröffentlicht in Scala. Kommentare deaktiviert für „Vorführeffekt“: Scalatest bricht ab, nachdem der Rückgabewert einer Methode von Double zu Long geändert wurde
%d Bloggern gefällt das: